KULTURHAUS WILSTER 


START  ·  PROGRAMM  ·  DER VEREIN  ·  PARTNER  ·  KONTAKT  ·  FACEBOOK  ·  Impressum/Datenschutz


14.03.2019
Musik unter dem Meeresspiegel

 
Musik unter dem Meeresspiegel
Das Festival in der Wilstermarsch

Ein ganzer Monat voller Musik – An allen Wochenenden im Mai sind an insgesamt neun Abenden internationale SolokünstlerInnen und Bands aus den unterschiedlichsten Genres zu Gast im Kulturhaus Wilster. Das Festival bringt den Steinburgern neun Mal musikalische Inspirationen direkt vor die Haustür und bietet viele Farben und Stilrichtungen, die hier ansonsten eher selten bis gar nicht zu hören sind, z.B. Weltmusik aus Brasilien, Lateinamerikanische Harfenklänge, Cajun und Zydeco, Es leben die Unterschiede! Eine kleine Sensation sind auf jeden Fall die Gastspiele von Deutschlands bekanntestem Pop-Art-Künstler Jim Avignon mit seiner Ein-Mann-Elektropop-Band Neoangin und von der Songschreiberin Namoli Brennet, die zur Zeit als eine der besten Folksängerin der USA gehandelt wird.Der Vorverkauf startet ab 01. April. Die regulären Eintrittspreise liegen bei 15 bis 20 Euro pro Konzert. Schüler Studenten, alle unter 26 Jahren und InhaberInnen von Sozialausweisen zahlen 10 bis 14 Euro. Die günstigste Variante ist aber das Festivalticket für jeden und für für alle Konzerte zum Preis von 63 Euro. Das sind nur 7 Euro pro Konzert! Abgerundet wird das Festivalprogramm mit Überraschungs-Musikfilmen bei freiem Eintritt und einem Tango-Tanzafé.
Das komplette Programm findet sich hier.

 
 
01.01.2019
Künstlerin der Herzen
Künstlerin der Herzen 2018
Petra Schröder erhielt die Auszeichnung des Kulturhauses
Für die herausragende Darstellung Liesl Karlstadts in unserer Produktion LIESL & KARL erhielt Petra Schröder (hier mit Karl-Valentin-Darsteller Burkhart Lühmann) am 29. Dezember die Auszeichnung KÜNSTLERIN DER HERZEN 2018. "Ich habe mich sofort in die 'Liesl' verliebt" - So die Aussage der Glückstädterin Annkatrin Frank, die der Schauspielerin den Preis stellvertretend für das Publikum des Kulturhauses am Abend der voletzten Vorstellung verlieh. Wohl keine andere Darstellung hatte im vergangenen Jahr die Zuschauer so berührt. Auch an diesem Abend flossen wieder die Tränen. 2017 hatte die Comedienne Idil Baydar diesen Preis erhalten.
 
01.01.2019

Amt Wilstermarsch WappenDas Jahr fängt gut an

Amt Wilstermarsch unterstützt das Kulturhaus auch 2019

  

Für das Betriebsjahr 2019 hat das Amt Wilstermarsch wieder eine Zuwendung in Höhe von 3.000,00 Euro zugesichert. Der einstimmig gefasste Beschluss zeigt, wie wichtig das Amt den Beitrag der gemeinnützigen Kulturarbeit hält, um die Wilstermarsch attraktiv und lebendig zu gestalten. Dieses positive Signal bestärkt die Mitglieder des Vereis darin, sich auch weiterhin zu engagieren. Der Betrag soll für das Kulturprogramm eingesetzt werden.

  


01.01.2019
Bürgerstiftung Nortorf
Hauke Göttsche, Jan Beimgraben, Christina Rösch und Manfred Boll von der Bürgerstiftung Nortorf überreichen Anton Brade und Kerrin Nagel einen Scheck über 1.500,00 Euro für das Kulturhaus.

Liebe Besucherinnen und Besucher des Kulturhauses Wilster
 

Die Bürgerstiftung Nortorf möchte in diesem Jahr die Arbeit des Kulturhauses in Wilster durch eine Spende würdigen. Die Gelder dafür kommen von den Betreibern der Windenergieanlagen in unserer Gemeinde. Ein derartiges Kulturhaus hat es bisher in der Wilstermarsch nicht gegeben. Das vielfältige Programm hat uns begeistert und wir hoffen, mit dieser Spende einen Beitrag zum Erhalt des Kulturhauses zu leisten.
 
Manfred Boll
Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Nortorf
 
Foto: Ines Güstrau
 
01.01.2019

PÜPPI
Wohin geht die Reise?
Bus ins Land der Träume

Die neue Produktion der Bürgerbühne im Kulturhaus Wilster ist eine Art Wilstermarsch-Blues zwischen Tragik und Komik und begleitet die Protagonisten auf der Suche nach ihrem Glück. Der Weg ist dabei jedes Mal ein anderer mit offenem Ausgang. Ob die Reisenden ihr Ziel erreichen ist ungewiss, aber aber es besteht eine Chance, dass sie ihm zumindest ein kleines Stück näher kommen.

In einer intensiven dreimonatigen Probearbeit haben sich die TeilnehmerInnen mit den Grundlagen des Schauspiels und Elementen von Method Acting und Improvisationstheater vertraut gemacht und ihre Figuren daraus entwickelt. Beim Method Acting werden die eigenen Erfahrungen genutzt und Erinnerungen und Gefühle aus eigenen Erlebnissen wachgerufen, mit denen in einer fiktiven Story wahrhaftige Momente entstehen können. Beim Improvisationstheater geht es darum, sich auf vorher nicht vorgegebene Abläufe und Handlungen einzulassen und Texte frei zu sprechen. Die Handlungen werden aus dem Moment heraus erfunden und ausagiert. Profischauspielerin Wiebke Wimmer vom Theater Steife Brise hat die Akteurinnen auf das Unerwartete vorbereitet und stand ihnen in einem Workshop als Coach zur Seite. Und das war auch wirklich angebracht, denn zu jedem Vorstellungswochenende werden unterschiedliche Comedians und Schauspieler aus Berlin, Frankfurt, Hamburg und der Region für Gastrollen eingeladen. Sie könnten den Verlauf der Handlung völlig durcheinander wirbeln. Also kein Abend wird dem anderen gleichen.
Eine weitere Besonderheit bei diesem Stück ist die Gesangsgruppe des Kulturhauses, welche die emotionalen Wendungen der Geschichte mit ihren Stimmen als Soundtrack begleitet und auch den Titelsong singen wird.
Ermöglicht wurde dieses ungewöhnliche Experiment mit der Unterstützung des Fonds Soziokultur, des Amtes Wilstermarsch, der Bürgerstiftung Nortorf und der Kulturstiftung Itzehoe.
Aufführungstermine hier
Foto: Th. Brade
 
 

 
01.01.2019

DIE STERNE DER NACHT

Rock'n'Roll kennt kein Alter
"Die Sterne der Nacht" feiern im Kulturhaus Wilster Uraufführung
 
Das Bild der Seniorinnen und Senioren von heute und morgen befindet sich im Wandel. Sie wollen länger aktiv bleiben und nicht aufhören, Neues zu lernen. Diese Beobachtungen werden auch durch die Forschung der Psychologin Jule Specht, Professorin an der Humboldt-Universität Berlin, bestätigt: Ältere Menschen können sich noch ähnlich stark verändern wie Teenager. Eine spannende Erkenntnis, von der auch die Bürgerbühne im Kulturhaus Wilster ausgeht. So entstand die Idee zu einem Projekt, auf das sich vier mutige Frauen aus dem Kreis Steinburg eingelassen haben. Sie hatten zum Teil vorher noch nie auf einer Bühne gestanden, noch nie gesungen, konnten kein Instrument spielen und haben Handicaps - doch sie haben die Herausforderung angenommen. Ihre Erfahrungen möchten sie nach nur drei Monaten Probenarbeit in einem Musiktheaterstück mit dem Publikum teilen. Bis zum 31.12. 2018 ist die Produktion im Kulturhaus zu sehen. Die nächsten Termine hier.
Foto: Th. Brade

 
 
Die Sterne der Nacht bei der NDR-nordtour
ndr.de/fernsehen/sendungen/nordtour/Sterne-der-Nacht-Rock-n-Roll-kennt-kein-Alter,nordtour10960.html

Der Titelsong "Wenn nicht jetzt..." auch in der langen Version als freier Download unter
soundcloud.com/kulturhauswilster
 
Kulturhaus Wilster

 

Wir haben geöffnet

Herzlich willkommen im interkulturellen Treffpunkt im Norden. Von donnerstags bis sonntags bieten wir ein vielseitiges Programm. Ob Spieleabend, Filmclub, Tanzsalon, Theater, Musik, Comedy oder Workshops. Die Veranstaltungen sollen Raum geben für Begegnungen zwischen jung und alt und laden ein zum Austausch zwischen den Kulturen. Schau vorbei und mach mit! Wir freuen uns auf Deinen Besuch.

Wer aktiv mitmachen und in unserer Region etwas in Bewegung bringen will, meldet sich unter info@KulturhausWilster.de

  

Kulturhaus Wilster

  


START  ·  PROGRAMM  ·  DER VEREIN  ·  PARTNER  ·  KONTAKT  ·  FACEBOOK  ·  Impressum/Datenschutz